Die Gesichtsbürste reinigt die Gesichtshaut, entfernt Schmutzreste in den Poren und verkleinert diese. Im Anschluss ist die Haut nicht nur glatter und frischer, sondern zudem für Kosmetikpflegeprodukte empfänglicher. Die verwendeten Pflegeprodukte hängen vom Hauttyp ab. Es gibt Gesichtscremes

  • für trockene oder
  • fettige Haut und
  • Mischhaut.

Das Produkt sollte den Bedürfnissen der Haut entsprechen, damit diese einen gesunden Teint bekommt und keine Hautprobleme entstehen. Grundsätzlich gilt, die Gesichtshaut nicht zu überpflegen und mit den Pflegecremes sparsam umzugehen, damit der natürliche Schutzfilm der Haut nicht zerstört wird. Der Verbraucher kann sich im Handel komplette Pflegesets zulegen, die für den jeweiligen Hauttyp geeignet sind.

Richtige Pflege nach der Reinigung

Bestseller Nr. 1
Augenserum Naturkosmetik mit Eselsmilch & Arganöl | Anti-Age für Augenringe, Tränensäcke,...
1 Bewertungen
Augenserum Naturkosmetik mit Eselsmilch & Arganöl | Anti-Age für Augenringe, Tränensäcke,...
  • Anti-Aging Serum: Verfeinert das Erscheinungsbild der Kreise unter den Augen und geschwollene Tränensäcke – zur Wiederherstellung Elastizität – vermindert Falten, Krähe Füße & feine Linien...
  • Schützt: belebt und hebt die Haut unter der Augenpartie. Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und festigt. Seine zarte Formel fördert eine gesunde Haut & schützt rund um die Augen vor UV-Strahlung und freien...
  • Anti Aging Eigenschaften: konfrontiert Sonnenexposition, trockene Haut, Reiben, Ziehen und Ziehen. Bietet Reduzierung von feinen Linien, Falten, Schwellungen und dunkle Kreise. Erhöht Festigkeit &...
  • Geeignet für den täglichen Gebrauch: Paraben frei, aggressiven Chemikalien, frei SLS, ohne Tierversuche hergestellt. Ultra Schnell absorbiert und fettet nicht

Nach der Reinigung mit der Gesichtsbürste braucht die Gesichtshaut Feuchtigkeit.

Bei einer trockenen Gesichtshaut helfen feuchtigkeitsspendende Cremes mit Vitamin A, C und E. Sie erneuern die Hautzellen und verhindern, dass die Haut sich schuppt und rötet.

Bei fettiger Haut sind dagegen Produkte sinnvoll, welche die Haut von Fett befreien. Inhaltsstoffe wie Salbei oder Teebaum verhindern eine Überfettung der Haut.

Wer eine sensible und empfindliche Haut hat, sollte nur Pflegecremes und Naturkosmetik benutzen, denn die Gesichtsbürste dringt mit ihren Borsten tief in die Poren ein, sodass im Anschluss eine spezielle Pflege notwendig ist, um die Haut nicht zu überfordern. Alle Produkte, die keine Schadstoffe, Parfüme und Alkohol enthalten, eignen sich.

Ältere Haut kann weniger Wasser binden. Cremes mit Koenzym Q10 schützen und verlangsamen den Hautalterungsprozess.

Wer unter unreiner Haut leidet, der sollte eine Tagescreme verwenden, die entzündungshemmend wirkt und die Poren nicht verstopft. Inhaltsstoffe solcher Cremes sind das antibakterielle Teebaumöl, Benzoylperoxid und Zink. Sie unterbinden eine übermäßige Talkproduktion und helfen, die Zellen zu erneuern.

Ob nach der Reinigung eine Tages- oder Nachtcreme aufgetragen wird, hängt davon ab, wann die Gesichtsbürste zum Einsatz kommt. Eine Nachtcreme enthält nährende Stoffe und unterstützt den Zellaufbau der Haut.

Zusätzliche Produkte

Um den Teint der Gesichtshaut noch weiter zu verbessern, sollte der Verbraucher einmal in der Woche, zusätzlich zu der Gesichtsbürste, ein Peeling benutzen, um mit einer gründlichen, kreisförmigen Massage alte Hautschuppen zu entfernen.

Zweimal in der Woche empfiehlt sich nach der Reinigung eine Gesichtsmaske. Diese verhindert Hautunreinheiten und spendet Feuchtigkeit. Zudem ist die Gesichtsmaske entspannend und wohltuend, sodass sich die Gesichtszüge sichtlich glätten. Ist die Haut stark beansprucht, helfen Seren. Sie werden vor dem Schlafengehen in die Haut eingeklopft.

Hinweis: Aktualisierung am 3.11.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.